Banker


Sie wissen alles,
doch wissen nichts.
Sie arbeiten hart,
doch arbeiten nicht.

Sie leben dahin
im Traumpalast.
Vom Gewissen befreit,
doch frei seien sie nicht.

Sie hätten Verantwortung,
doch haben sie Verstand?
Der Armen Land?
Vernichtet, weggebrannt!

Sie haben studiert,
doch das falsche Fach.
Nur Lügen gelernt,
das macht sie schwach.

Wunder vollbracht,
doch ohne Bestand.
Viel Lügen, viel Pomp,
gebaut auf Sand.

Nichts wissen,
doch behaupten das.
Und fetter Lohn!
Ja das macht Spaß.

Anmerkung:
Ich übertreibe ein bisschen, aber das passt zum Gedicht. Ich hoffe es stört niemanden
(man muss es ja auch nicht einem Banker vor das Gesicht halten).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s