Die Arbeitnehmer


Treffen sich zwei Arbeitnehmer.
Arbeitnehmer1: Freust du dich schon auf deinen psychischen Zusammenbruch?
Arbeitnehmer2: Oh ja, ich werde feiern, wenn ich arbeitsunfähig aus der Klinik komme. Und du?
Arbeitnehmer1: Ich werde erst einmal ausschlafen. Aber ich weiß nicht ob ich durchhalte. Es könnte auch sein, dass ich springe.
Arbeitnehmer2: Denk an deine Familie. Die müssen den Schaden und Arbeitsausfall bezahlen. Nimm lieber eine Überdosis.
Arbeitnehmer1. Hab ich versucht, aber überlebt. Seit meiner Entlassung trage ich Fußfesseln und darf die Firma ohne Erlaubnis nicht verlassen.
Arbeitnehmer2: Rauchst du?
Arbeitnehmer1: Wer nicht? Meine Mutter pflegte zu sagen: „Kürzeres Leben, kürzere Qual“. Außerdem beruhigt es ungemein.
Arbeitnehmer2: Nimm lieber Leistungsdrogen, die gefühlstaub machen. Die werden sogar von den Firmen gesponsert.
Arbeitnehmer1: Ich habe Familie. Ich will ihr das nicht antun.
Die Pausenglocke klingelt.
Arbeitnehmer1: Ich muss los. Auf den Zusammenbruch!
Arbeitnehmer2: Auf den Zusammenbruch!
Ihre Wege trennen sich und finden nie wieder zusammen.

Ende

Zurück zur Startseite

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s